Suche
  • Jarocki GaLaBau

5 wichtige Gartentipps für Anfänger

Ein schön angelegter Garten mit duftenden Blumen ist ein echter Hingucker und schenkt uns einen Ort der Erholung. Doch für die meisten ist ein Garten und vor allem die Gartenarbeit absolutes Neuland. Mit unseren fünf wertvollen Tipps bieten wir Ihnen eine Grundlage für einen einfachen Einstieg in die Gartengestaltung. Mit unseren Gartentipps lösen wir einige Probleme bevor sie überhaupt auftreten können.


1. Sorgfältig planen

Beim Anlegen oder Umgestalten eines Gartens sollten Sie vorab immer gut und sorgfältig planen. Achten Sie bei Ihrer Planung darauf, wie die Sonne zu welchen Jahreszeiten auf die unterschiedlichen Bereiche in Ihrem Garten fällt. Schauen Sie welche Bereiche die meiste Sonne bekommt und in welchen Abschnitten Halb- oder Vollschatten herrscht. Halten Sie am besten in einer Zeichnung die wichtigsten Faktoren fest, um immer wieder darauf zurückgreifen zu können. Wenn Sie mit einem wirklich handfesten Plan an die Gartenarbeit heran gehen, werden Sie eine Menge Spaß haben und Sie sparen sich zudem eine große Portion Stress und Ärger.



2. Bodenbeschaffenheit überprüfen

Egal ob Sie nur Blumen oder auch Obstbäume und Gemüsen anpflanzen wollen. Die Bodenbeschaffenheit ist dabei immer ein wichtiges Thema und sollte einer Menge Aufmerksamkeit geschenkt werden. Bevor Sie also mit dem Pflanzen beginnen, sollten Sie zunächst eine Bodenanalyse durchführen. Denn einige Pflanzen bevorzugen eher einen sauren Boden andere wiederum Böden mit einen neutralen pH-Wert. Achten Sie zudem darauf, dass Ihr Boden die richtigen Nährstoffe wie Phosphat, Magnesium sowie Kalk und viele weitere Elemente in der richtigen Menge enthält. Machen Sie also zunächst eine Analyse des Bodens bevor Sie mit der Pflanzung beginnen um ideale Wachstumsbedingungen zu schaffen.



3. Abwasserleitungen beachten

Sollte Ihr Haus mit einem Abwassertank ausgestattet sein, so achten Sie darauf, wie die Abwasserleitungen durch Ihren Garten verlaufen. Verzichten Sie darauf, Pflanzen über oder in unmittelbarer Näher dieser Abwasserleitungen zu pflanzen. Denn die Wurzeln könnten in die Leitungen eindringen und diese verstopfen.



4. Über Klimazone informieren

Es gibt Pflanzen, die gedeihen nur kaum oder gar nicht in unserer Umgebung. Achten Sie also bevor Sie mit der Bepflanzung beginnen darauf, ob die Pflanzen für Ihre Klimazone geeignet sind. Wählen Sie Ihre Pflanzen nach Ihrer Klimazone aus.



5. Invasive Pflanzenarten vermeiden

Oft ist es so, dass wir Pflanzen und Blumen anpflanzen die wir wunderschön finden, diese aber den gesamten Garten einnehmen. Dabei kann es zu einer ganzjährigen Aufgabe werden, diese im Zaun zu halten. Informieren Sie sich also im Vorfeld darüber, wie sich Ihre ausgewählten Pflanzen nach der Bepflanzung verhalten werden oder ob sich diese als invasiv herausstellen.



Wenn Sie diese fünf grundlegenden Tipps beherzigen, dann können Sie sich einen wunderschönen Garten und einen Ort der Erholung schaffen. Vermeiden Sie Probleme, sparen Sie Zeit und Geld und ganz besonders wichtig - bewahren Sie Ihre innere und geistige Ruhe. Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg bei der Umsetzung Ihres ersten Gartenprojektes.

0 Ansichten

© 2020 by Garten-, Landschaftsbau & Containerservice.

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • YouTube - Weiß, Kreis,