Suche
  • Jarocki GaLaBau

Gießen im Gewächshaus

Egal ob im Garten oder im Gewächshaus, gießen ist gar nicht so einfach. Nur wenn man sein Gemüse richtig gießt, kann man sich auch über eine ertragreiche Ernte freuen.


Einmal in der Woche ausreichend gießen

Am besten ist es, wenn man an einem sonnigen Tag gießt. Dadurch kann das Gemüse bis zum Abend wieder trocknen. Besonders wichtig ist es, dass das Gemüse vor allem im Sommer immer ausreichend Wasser bekommt. Dabei sollte man darauf achten, dass nicht nur oberflächlich gegossen wird, sondern das Wasser bis zu den Wurzeln vordringen kann. Deshalb sollte man am besten einmal pro Woche richtig und ausreichend gießen. Dabei sind etwa 20 Liter pro Quadratmeter angemessen.


Gewächshaus täglich gründlich lüften

Für Fruchtgemüse wie Gurken oder Tomaten sollte man immer abgestandenes Wasser aus der Regentonne verwenden. Dabei sollte man darauf achten, dass die Blätter dabei nicht mit Wasser benetzt werden und somit immer von unten gegossen wird. Gerade bei Tomaten und Gurken bringt ein Gewächshaus im Frühjahr einen großen Vorsprung. Zudem sollte man das Gewächshaus einmal am Tag ordentlich lüften. Auch dann, wenn es draußen kalt ist.

2 Ansichten

© 2020 by Garten-, Landschaftsbau & Containerservice.

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • YouTube - Weiß, Kreis,