Suche
  • Jarocki GaLaBau

Korea-Tanne pflanzen

Aktualisiert: 21. Jan 2019

Bevor Sie sich dazu entschließen, eine Korea-Tanne in Ihren Garten zu pflanzen, sollten Sie sich darüber bewusst sein, dass diese bis zu 20 Meter hoch werden kann und somit entsprechend viel Platz benötigt.


Besonderer Blickfang

Wenn Ihr Garten eine stattliche Größe hat, so können Sie sich dort als besonderen Blickfang eine Korea-Tanne pflanzen. Die Korea-Tanne zieht zu jeder Jahreszeit die Blicke auf sich. Selbst auf dem Balkon oder auf der Terrasse muss nicht auf das Gewächs verzichtet werden. Die Korea-Tanne gibt es auch als kleinwüchsige Sorte.


Immergrüne Bäume

Korea-Tannen sind immergrüne Bäume dessen Äste waagerecht stehen und etagenförmig abgehen. Das jährliche Wachstum der Bäume liegt bei etwa zwölf Zentimeter. Somit wachsen die Bäume recht langsam. Jedoch liegt die Wuchshöhe der Korea-Tanne eine zwischen zehn und zwanzig Meter. Die Korea-Tanne besitzt eine olivbraune, glänzende Borke und die leicht behaarte Rinde ist bräunlich bis rosagrau gefärbt. Die Knospen der Korea-Tanne erscheint blassbraun, verfärbt sich später aber weiß. Die glänzenden dunkelgrünen Nadeln stehen dicht und bürstenförmig beisammen.

Der richtige Standort

Die natürliche Heimat der Korea-Tanne liegt in den bergigen Waldgebieten im Süden Koreas. Wählen Sie aus diesem Grund einen gut geschützten und halbschattigen Standort. Auch sonnige Standorte verträgt die Korea-Tanne recht gut. In diesem Fall benötigt sie aber mehr Feuchtigkeit. Orientieren Sie sich bei der Wahl des Standortes an einen geschützten, hellen und halbschattigen Platz.


Das ideale Substrat

Das Erdreich am gewählten Standort sollte nicht zu trocken sein. Ein feuchter und kühler Boden wird von der Korea-Tanne bevorzugt. Der Nährstoffgehalt des Bodens muss dabei nicht allzu hoch sein. Die Korea-Tanne fühlt sich auch in einem sandigen Boden äußerst wohl. Weniger vorteilhaft sind hingegen schwere Lehmböden, die zuvor ordentlich aufgelockert werden sollten. Dies kann durch die Beigabe von Sand oder Kies geschehen.

Korea-Tanne richtig pflanzen

Wählen Sie zunächst einen geeigneten Standort aus und lockern Sie an dieser Stelle den Boden auf und bereiten Sie diesen für die Pflanzung vor indem Sie das Pflanzloch großzügig ausheben. Wässern Sie die Korea-Tanne bevor Sie diese in das Pflanzloch setzen. Füllen Sie anschließend das Loch mit dem Substrat auf und drücken Sie dieses dann an. Im Anschluss daran legen Sie um die Pflanze herum einen Gießrand an. Nach der Pflanzung sollten Sie die Korea-Pflanze regelmäßig gießen.


Wenn Sie sich für eine kleinwüchsige Korea-Tanne entschieden haben, können Sie sich diese auch als Zierde auf dem Balkon oder auf der Terrasse in einem Kübel pflanzen.

15 Ansichten

© 2019 by Garten-, Landschaftsbau & Containerservice.

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • YouTube Social Icon